MEINE ARBEITSWEISE (>>English version)

 

„Jeder Ort kann Bühne sein.“ Diesen Satz habe nicht ich erfunden, aber er begleitet mich und beschreibt meine Idee.

 

Theaterchoreografie bedeutet für mich das Zusammenführen von Körper und Sprache. Sei es in schauspielerischen Handlungen mit Text oder im Tanz mit Subtext.

 

Das Verbinden von Tanz- oder einfachen Bewegungsabläufen mit schauspielerischen Elementen oder umgekehrt, schafft Spannungsmomente. Mit Text und szenischem Bild soll die Choreografie ein Teil des Ganzen werden und eine körperbetonte Inszenierung schaffen.

 

Ganzheitliche Arbeit: Bei der ganzheitlichen Projektarbeit sind meine Arbeit und ich ein Teil des Prozesses; Autor, Regie Musik und Choreograf treffen sich bereits in den ersten Prozessphasen und tauschen Ideen und Möglichkeiten aus.

 

Teileinsatz: Ich trainiere mit allen Spielern. Schwerpunkt Körpersprache und Haltung im Spiel. Der Einsatz der choreografischen Teile wird während der Probezeit definiert und abgemacht.

 

Punktuell: Werde ich speziell für beispielsweise Chorteile oder einen bestimmten Tanz angefragt und probe diese Elemente mit den Spielern separat ein.

 

Gerne arbeite ich im Team und lasse mich von allen Beteiligten inspirieren!

 

MARIANA COVIELLO  I  TANZ- UND THEATERCHOREOGRAFIEN

CHOREOGRAFIE@MARIANACOVIELLO.CH

+41 (0) 79 235 87 63